Osterferienkurs für Kinder & Jugendliche

Beim Osterferienkurs des Märkischen Rudervereins können Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren innerhalb einer Woche Rudern lernen und eine schöne Zeit mit Gleichaltrigen am und auf dem Wasser verbringen. Jeweils von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 16 Uhr bringen geschulte Trainer den Teilnehmern bei, wie man richtig rudert und wie man ein Boot steuert. Neben der Ruderbewegung stehen auch Bootskunde und -pflege auf dem Programm.


Wie läuft der Kurs ab?

Zuerst gibt es eine kleine Einführung in die Sportart Rudern und in die richtige Rudertechnik. Anschließend wird der Bewegungsablauf auf dem Ergometer eingeübt. Danach geht es das erste Mal im Mannschaftsboot aufs Wasser. An den folgenden Tagen werden Ergometerrudern, Mannschaftsrudern in verschiedenen Booten und Mannschaftszusammensetzungen sowie Rudern im Skiff (Einer) und das Steuern der Boote abgewechselt, um den Kindern und Jugendlichen das Rudern auf vielfältige Weise beizubringen. In der Pause steht täglich ein kleiner Snack für die Teilnehmer bereit.

Der Kurs finder auch bei Regenwetter statt, dann gibt es ein Programm im Bootshaus. Am letzten Kurstag (Sonntag) wird es eine gemeinsame Fahrt mit jugendlichen Vereinsmitgliedern und anschließend ein Kaffeetrinken mit Eltern und Geschwistern geben.


Wie geht es danach weiter?

Schon während des Ruderkurses wird die bestehende Jugendgruppe den Kurs aktiv unterstützen, so dass sich die Kinder und Jugendlichen kennenlernen können. Im Anschluss an den Kurs wird ein Folgekurs bis zu den Sommerferien samstags um 14 Uhr angeboten. Hierbei wird die Technik verfeinert, sodass spätestens ab dem Beginn der Sommerferien beide Gruppen zusammengeführt werden und gemeinsam rudern können. Für vier Wochen können Teilnehmer des Osterferienkurses den Folgekurs kostenlos besuchen. Anschließend ist aus versicherungstechnischen Gründen ein Eintritt in den Verein mit den damit verbundenen Beiträgen notwendig.